Neues Outfit für die Zirkus-AG der Grundschule Oldau

Am 17. Juli konnten die Kinder der Arbeitsgemeinschaft „Zirkus Knallbonbon“ der Grundschule Oldau zum ersten Mal ihre neuen T-Shirts präsentieren.

Bei der Siegerehrung der Bundesjugendspiele in der Turnhalle der Schule zeigten die Kinder aus der AG „Zirkus Knallbonbon“ unter der Leitung von Frau Antje Seidel, was sie innerhalb des letzten halben Jahres gelernt und eingeübt hatten.

Jongliertücher und Diabolos flogen durch die Luft, Drehteller balancierten auf langen Stäben und Kunststücke mit dem Einrad begeisterten die Zuschauer.

Das neue farbenfroh bedruckte T-Shirt rundete den gelungenen Auftritt der Zirkus-kinder ab.

Gespendet wurden die T-Shirts vom Schulverein der Grundschule Oldau (Vorsitzende Frau Bianca Mennerich-Oertel), der den Wunsch nach einem einheitlichen Zirkusoutfit erfüllt hat. Vielen Dank dafür!

P. Rabald-Pöplow

DFB-Mobil an der Grundschule Oldau

Am 12. Juli bekamen die Kinder der 3. Klassen der Grundschule Oldau Besuch vom DFB-Mobil.

Die Mobile des Deutschen Fußball-Bunds sind bereits seit 2009 unterwegs und besuchen vor allem Sportvereine. Seit Juni 2012 werden jedoch auch Grundschulen besucht, um den Kindern und Lehrkräften konkrete Tipps für ein attraktives Fußball-Angebot in der Schule zu vermitteln.

Die Begeisterung war also groß, als der Besuch zweier Trainer des DFB angekündigt wurde. – Und diese erfüllten die großen Erwartungen der Kinder.

Mit viel Spaß am Sport, Einfühlungsvermögen, Motivation und Können weckten die Trainer L. Ringen und L. Neß Begeisterung für den Fußball.

Innerhalb von 90 Minuten führten die Trainer ein entwicklungsgerechtes Vereinstraining durch. Im Anschluss daran erhielten die Sportlehrkräfte der Schule praxisnahe Anregungen für das Spielen und Bewegen mit und ohne Ball.

Es war eine tolle Veranstaltung. Leider hat das Wetter an diesem Tag nicht mitgespielt, so dass das Training unterbrochen und das Demonstrationsspiel am Ende ausfallen musste. Wir hoffen auf einen erneuten Besuch im nächsten Jahr.

Trainer L. Ringen und L. Neß im Gespräch mit Schülern der 3. Klassen

P. Rabald-Pöplow