Autorenlesung von Wolfram Eicke und Klaus W.Hoffmann

Am 16. Juli 2014 konnten wir Wolfram Eicke und Klaus W. Hoffmann zu Autorenlesungen für die 1. bis 4. Klassen in der Grundschule Oldau begrüßen. Diese fanden im Rahmen der Celler Kinder- und Jugendbuchwoche statt, die regelmäßig vom Arbeitskreis Celler Jugendbuchwoche organisiert wird.

Wolfram Eicke, der 1955 in Lübeck geboren wurde, ist Schriftsteller und Liedermacher. Sein Märchen „Der kleine Tag“ erschien als Musical-Hörspiel mit Musik von ihm, Hans Niehaus und Rolf Zuckowski. Die CD wurde 2012 mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Durch seine faszinierende, humorvolle und freundliche Art gewann Wolfram Eicke sofort die Aufmerksamkeit unserer Erstklässler. Er beantwortete Fragen, zeigte Bücher, schnappte sich seine Gitarre und zog die Kinder in seinen Bann. Er bewies seine Kreativität, indem er mit dem Lied „Einfach nur so“ spontan neue Liedstrophen aus den Namen und Wortmeldungen der Kinder dichtete.

Der Geburtstag eines Erstklässlers inspirierte den Schriftsteller zur Darbietung der Kurzgeschichte „Zum Geburtstag“.

Die Autorenlesung rundete das humorvolle Lied „Wo kommt der Dreck unter den Fingernägeln her?“ ab. Es war eine gelungene Lesung, an der alle Kinder der 1. Klassen große Freude hatten.

Die 2. bis 4. Klassen begeisterte Klaus W. Hoffmann. Der 1947 in Dortmund geborene Schriftsteller und Liedermacher hat unzählige Bücher und Tonträger veröffentlicht. Die Fernsehsendung „Sendung mit der Maus“ z. Bsp. übernahm Lieder von ihm und machte daraus Zeichentrickfilme.

Bei seinen Lesungen wurde deutlich, warum der Autor so erfolgreich ist und einen guten Zugang zu Kindern hat. Zur Einstimmung las der Autor ein Gedicht vor. Dabei mussten die Kinder die immer wiederkehrende Strophe: „Mit Ketchup und viel Senf“ an den richtigen Stellen aufsagen. Anschließend wurde es noch spannender, denn da war die Kreativität der Kinder gefragt. Bei dem Gedicht „Eine Kussreise“ musste gereimt werden.

Nun las uns der Autor aus seinem aktuellen Kinderbuch 1: 0 für Greta vor. Passend zum aktuellen Thema ein Buch über Fußball, aber auch ein kleiner Kriminalfall für Kinder. Durch altersangemessene und textbezogene Fragen, die Klaus W. Hoffmann den Schülern zwischendurch stellte, bezog er die Kinder mit in die Geschichte ein und erhielt mit Leichtigkeit einen Spannungsbogen aufrecht.

Zum Abschluss sangen alle gemeinsam das Fußballied des FC Gandersdorf (der Fußballverein aus dem Buch) und Klaus W. Hoffmann beantwortete geduldig persönliche, aber auch literarische Fragen der Kinder (Wie lange dauert es ein Buch zu schreiben?).

Es war für alle ein sehr interessanter und spannender Vormittag, der auch vielen Kindern den Spaß an Literatur näher gebracht hat und damit zukünftig eine höhere Motivation für das Lesen bietet.

Sabine Riebe

Start ins neue Schuljahr

Das neue Schuljahr hat begonnen und an der Grundschule Oldau gibt es viel Neues. Wir sind nun Ganztagsschule. Schülerinnen und Schüler können von montags bis donnerstags bis 15.30 Uhr am Ganztagsbetrieb teilnehmen. Weitere Informationen über den Ablauf des Ganztagsbetriebs folgen in Kürze. Auch die vielen neuen Gesichter, die den Ganztag an unserer Schule begleiten werden in Kürze vorgestellt.

Außerdem begrüßen wir natürlich die beiden neuen 1. Klassen an unserer Schule und wünschen ihnen und ihren Klassenlehrern Frau Ziesmann und Herrn Könecke einen guten gemeinsamen Start ins Schuljahr.

Auch das Lehrerkollegium hat zwei neue Gesichter. Frau Kuschel übernimmt als Klassenlehrerin die Klasse 2b und Frau Ziaja beginnt als Lehramtsanwärterin ihre Ausbildung in den Fächern Religion und Englisch.