Klasse 1a weiht die neuen Cajons ein

Beim Montagsforum präsentierte die Klasse 1a unter der Leitung von Frau Ziesmann sechs neue Cajons. Innerhalb von zwei Schulstunden übte Frau Ziesmann mit ihrerer Klasse ein Lied ein, um die neuen Instrumente der Schulgemeinschaft vorzustellen.

Cajon_001Die neuen Cajons wurden von unserem Rektor Hernn Friemel aus Bausätzen zusammengebaut. Nun stehen für den Musikunterricht insgesamt acht cajons zur Verfügung.

Matheolympiade 2015

Auch in diesem Jahr nahmen Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen an der Matheolympiade teil. Die Teilnahme war wie immer freiwillig. Die Schülerinnen und Schüler durften ihre besondere Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis zu stellen. Die Aufgaben erforderten besondere kombinatorische und logische Fähigkeiten und gingen über die Inhalte des normalen Mathematikunterrichts hinaus. In drei Ausscheidungsrunden in Form von schriftlichen Arbeiten konnten die Schülerinnen und Schüler ihr mathematisches Geschick beweisen.

Im Rahmen unseres letzten Montagsforums bekamen nun die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 3. und letzten Runde ihre Urkunden und Preise. Je nach erreichter Punktzahl gab es Teilnahme- oder Platzierungsurkunden und damit verbunden ein Geodreieck als Preis.

Eine Teilnahmeunrunde erhielten:

Matheolympiade_001

Emily Disendorf, Paul Herhaus, Chiara Makus und Simon Untied (v.l.)Eine Platzierungsurkunde der Plätze 1-3 erhielten:

Eine Platzierungsurkunde der Plätze 1-3 erhielten:

Matheolympiade_002

Annabell Zywietz (2. Platz), Julia Troanov (3.Platz), Lena Lindner (1. Platz) (hintere Reihe v.l.) Ian Bartsch (3. Platz), Phoebe Dröge (3. Platz), Jana Lehne (3. Platz), Matti Tjaden (3. Platz), Alex Rindelaub (2. Platz) (vordere Reihe, v.l.)

Zu Gast im Klassenzimmer: Violinist aus Hannover begeistert die Schüler der GS Oldau

Im Rahmen des alle drei Jahre stattfindenden Internationalen Violinwettbewerbes in Hannover besuchte der Violinist Dainis Medjaniks zusammen mit der Moderatorin Jule Hillmann die dritten und vierten Klassen der Grundschule Oldau.

Konzentriert lauschten die 90 Kinder dem Violinspiel des jungen Geigers, der an der Musikhochschule Hannover studiert. Neben Bach, Mendelssohn und Paganini begeisterte die Schüler besonders, dass zu den gespielten Stücken viele kleine musikalische Geschichten erzählt wurden, wie z. Bsp. die Geschichte vom Teufelsgeiger mit dürrer Gestalt und wirrem Haar. Natürlich hatten die Schüler viele Fragen zur Bauweise der Violine, zum Violinwettbewerb, zum Lebenslauf des Geigers und zu seinen Zukunftsplänen. Der Höhepunkt für alle war jedoch das gemeinsame Musizieren des Violinisten mit allen Kindern bei dem das einstudierte extra für diesen Zweck komponierte Werk „Was der Wind bringt“ aufgeführt wurde. Dieses hatten die Schüler in den vorangegangenen Wochen im Musikunterricht nach der grafischen Notation mit unkonventionellen „Instrumenten“ erarbeitet. So erklangen Heulröhren, Wasserpfeifen, Vogelgezwitscher und die Stimmen mussten nicht nur zum Singen sondern auch mit weiteren körpereigenen Instrumenten eingesetzt werden.

Wir freuen uns, dass wir an diesem Projekt teilnehmen durften und sind gespannt, wer den diesjährigen Violinwettbewerb in Hannover gewinnen wird.

Violinist_1 Violinist_2

Britta Ziesmann